Sonntag, 2. April 2017





Botschaft eines Engels an Euch


Wir möchten Euch zeigen, welche Möglichkeiten  ihr habt, um uns zu vernehmen. Es  gibt eine Vielzahl an Zeichen, die wir senden, in der Hoffnung, dass ihr sie seht und versteht. 
Das Bedürfnis der Menschen mit der jenseitigen Welt in Verbindung zu treten, wird täglich größer. Umso wichtiger ist es, dass wir Lehren verbreiten, um Euch darin zu bestärken und zu unterrichten. 
Es ist ein großes Singen und Jubelieren vor Freude über Euer Aufwachen. Ihr fangt an, Euch mit Euren tiefsten Wünschen auseinanderzu-setzen und begreift, dass ein Leben nur Erfüllung finden kann, wenn es so gelebt wird, wie ihr es Euch vorgenom-men habt. 

Wir hören Eure Bitten, Eure Fragen, und wenn Ihr offen seid und Vertrauen habt, könnt ihr unsere Antworten erkennen. Es macht uns traurig zu sehen, wenn ihr verzweifelt unserer Hilfe bedürft und wir von Euch nicht gehört werden, obwohl wir alles unternehmen, damit ihr aufmerksam werdet.Ihr ruft uns, aber ihr  zweifelt gleichzeitig, ob ihr gehört werdet, ob es  uns gibt. Das ist vergleichbar mit einem Anruf, wo ihr aber beim ersten Klingeln wieder auflegt. Damit ist ein Durchkommen von uns sehr sehr schwierig.  

Aber jetzt ist die Zeit reif und Ihr werdet mehr und mehr erfahren und wiedererkennen und wieder entdecken. Und ich verkünde Euch, die Freude wird von mal zu mal größer werden. Darum bitte ich Euch, fordert uns, ruft uns, erbittet Zeichen von uns, damit wir Euer Vertrauen stärken und mehren können. Erbittet ein Zeichen von uns, Euren Engeln, Euren Schutzengeln, und bleibt auf Empfang. Haltet die Tür offen und bittet uns hinein, laßt das Telefon läuten und wartet...wartet auf das Zeichen, das dann kommen wird. Es dient Euch zur Stärkung Eures Glaubens. Umso intensiver ihr Euer Bewußtsein schärft, umso eher kann eine Antwort, unser Zeichen, ein Beweis unserer Liebe  und Fürsorge für Euch erreichen. 



Übung

Öffnet Euch für genau die Dinge, die Euch bisher suspekt, rätselhaft, unheimlich oder gar furchterregend waren, eine unbegründete Abneigung etwas oder jemand gegenüber. Genau das sind die Bereiche, die im Grunde ein wichtiges Thema für Euch und Euer Leben sind. 

ÖFFNEN heißt hier, versucht Euch damit auseinander zusetzen, horcht in Euch hinein, warum diese Sache Euch Z.B. Angst macht. Schreckt nicht gleich davor zurück, sondern gebt der Sache Raum und Zeit. Sobald Ihr Eure Aufmerksamkeit darauf lenkt oder einfach nur "zulaßt" und bewußt darüber nachdenkt, werden vermehrt Gegebenheiten in Euer leben treten, um den Lernprozess zu verstärken. Wundert Euch also nicht, wenn plötzlich z.B. ständig das Thema über verschiedene Medien auftaucht, die da wären: Fernsehen, Bücher, Zeitschriften, Musik, Gespräche usw. Wir finden genug Mittel, um Euch dienlich zu sein. 

Mit jedem Hinweis versuchen wir, Anteile in Euch zu zeigen, die ihre Berechtigung haben, deren  Heilung aber von immenser Wichtigkeit für Euer weiteres Leben, Eure Bestimmung ist. Sobald ihr bereit seid, das Thema ganz anzunehmen und es voll ins Bewußtsein integriert, kann Heilung geschehen. 

Wenn ihr bereit seid, dann bittet uns um Unterstützung, indem ihr in die Stille geht. Am besten ist dies in entspannter Haltung zu erreichen.Den meisten fällt es leichter, wenn sie die Augen schliessen, um nicht von aussen abgelenkt zu werden. Das gleiche gilt für das Umfeld, in dem Ruhe herrscht oder eine begleitende meditative Musik ist. 

Es folgt eine typische Atemübung. Am besten nehmt Ihr mindestens drei tiefe Atemzüge mit der Nase ein und laßt  die Luft mit dem Mund wieder gehen. Die Atmung ist ein wichtiger Bestandteil zur Kontaktaufnahme mit uns. Sie dient nicht nur zur Entspannung, sondern setzt Vibrationen frei, die helfen, auf eine höhere Schwingungsebene zu kommen. Atmet also gelassen weiterhin tief ein und aus. 

Währenddessen konzentriert Ihr Euch auf das Thema und bittet Euren Schutzengel, Euch hierzu etwas mitzuteilen. Nun achtet auf das erste, was Euch in den Sinn kommt. Das allererste, was dann gedanklich erscheint, ist die Antwort. Es braucht vielleicht ein wenig Übung, bis es klappt. Macht Euch keine Vorwürfe, wenn Ihr gedanklich abgelenkt seid, nicht sofort etwas in Euer Denken kommt. 

Vielleicht denkt ihr direkt danach, was habe ich denn da für einen Unsinn gedacht o.ä.. Dies ist verständlich, weil der ungeübte Mensch kaum glauben kann, dass es so einfach sein soll. Doch ich verkünde Euch so oft es geht: eben dies ist es. Es braucht keiner großen Anstrengung, einzig und allein der Wunsch, dafür offen sein, und dann Hinhören - mehr braucht es nicht. Hört zu, wenn wir reden, denn wir verkünden aus Eurem Inneren Eure Wahrheit. 

(Schutzengel Joefine, gechannelt von mir, gekürzterTextauszug aus "Kommuniziere mit Deinem Engel",)