Freitag, 1. Dezember 2017







Erwachen und das Dunkle


Wir befinden uns in einer massiven Entwicklungsphase und sind dabei, ins goldene Zeitalter einzutreten. Es ist eine drastische energetische Anhebung des kollektiven Bewußtseinszustandes, der den Prozess des Erwachens in Gang gesetzt hat und dieser Prozess  ist nicht aufzuhalten. 

Was nun auf der Bühne des politischen Weltgeschehens passiert ist durch diese Entwicklung geprägt. Themen wie  Chemtrails, Impfen, RFID-Chip und Großkonzerne wie beispielsweise Bayer/Monsanto rücken immer mehr ins Augenmerk. 

Es gibt eine globale Wahrheitsfindung, die nicht aufgehalten werden kann. Die energetische Schwingungserhöhung führt zwangsläufig zur Wahrheit. Wenn man sich die letzten Jahre ansieht findet eine weltweite Entschleierung statt, die uns die wahren politischen Zusammenhänge verstehen lassen, die sich in jedem Lebensbereich widerspiegeln. 

Meines Erachtens können wir dem planetaren Wandel nur begegnen, indem wir auch eine aktive Rolle einnehmen und uns zu den Ereignissen der Zeit in Beziehung begeben. Schließlich geht alles, was auf dieser Welt geschieht uns alle an. Das bedeutet, jedes Ereignis zu überprüfen, inwiefern es und wie es mit mir in Beziehung steht. Wo und wie kann ich mitwirken und/oder helfen, bzw. wann ist mein Mitwirken erforderlich. 

Solange wir unserem Herzen folgen und nicht unserem Verstand oder Angst, wird deutlich erkennbar sein, was für einen selbst, seinem Gegenüber und der Welt für Liebe und Frieden steht und was dem entgegenssteht und daher beleuchtet und transformiert werden muss. Dies kann nicht auf einem Meditationskissen erlangt werden, sondern passiert nur im Tun, in der Äußerung der Wahrhaftigkeit des Seins. 

Egal wie lange es dauert, bis wir paradiesische Zustände auf der Erde haben, es gibt mir ein gutes Gefühl, meinen klitzekleinen Beitrag dazu leisten zu können. Wir haben mehr Macht, als wir denken, da wir letztendlich als Endverbraucher entscheiden was wir konsumieren. Wir können jederzeit Stellung beziehen und beispielsweise Nestle-Wasser und Produkte meiden. Und wenn Bayer das krebserzeugende Gift Monsanto Glyphosat vermarktet, so wäre es eine gute Idee, wenn wir denn schon Medikamente mehmen müssen, solche von Bayer in der Apotheke abzulehnen.

Ich höre viele sagen "das bringt alles nichts, wir können als einzelner nichts erreichen". Solche schädlichen Glaubenssätze gehören aufgelöst.  Denn wir werden mehr und mehr, das Aufwachen erreicht irgendwann das gesamte Kollektiv. Lt. wissenschaftlichen Studien reichen 10% der Menschen mit einem erwachten Bewußtsein aus, um das gesamte Kollektiv umdenken zu lassen. Und dieser Tag wird kommen. Darum ist Aufklärung wichtig, damit dieser Tag schnell kommt.

Folgend ein Ausschnitt einer Botschaft von Sananda, die über Jahn J. Kassl übermittelt und im Lichtweltverlag.blogspot.de  veröffentlicht wurde. 

Botschaft von Sananda:


Es ist ein weitverbreitetes Phänomen, dass sich Menschen gerne auf Worte verlassen, und eine entschlossene Tat nur ungern in Erwägung ziehen. Warum? 
Eine Tat schafft Tatsachen, unübersehbare Tatsachen, die wohlwollend aufgenommen oder denen Ablehnung entgegengebracht wird. Nach einer Tat kann sich kein Mensch mehr hinter dem Wort verstecken. Wahre Absichten werden durch Handlungen und nicht durch Worte sichtbar. 
Eine Tat gräbt sich in das kollektive Bewusstsein der Menschheit augenblicklich ein, während eure Gedanken und eure Worte des Öfteren auf die Reise geschickt werden müssen, ehe sie sich manifestieren können.

Seid, was ihr predigt! 

Auf allen Ebenen eures Zusammenlebens ist es alleine die Tat, die Veränderungen  hervorbringt. Somit galt der Ausspruch „seid was ihr predigt“ zu allen Zeiten und ist auch heute von unschätzbarem Wert für jeden Lichtkrieger. Auf allen Ebenen eures Zusammenlebens neigt ihr dazu, viel zu sprechen, zu besprechen oder zu diskutieren; ihr wägt ab, ihr bedenkt dies oder jenes und die Tat bleibt am Ende meist aus.
 
Der Mensch blockiert sich selbst, flieht vor der Verantwortung und redet sich sein Leben schön. So reden die Menschen unentwegt, sie formulieren, diskutieren und fabulieren vor sich hin, nur um eine entschlossene Tat zu vermeiden. 

Daher seid Vorbilder, indem ihr durch eure Taten ein Beispiel gebt. Niemand auf der Welt benötigt kluge Worte. Was diese Gesellschaft um voranzukommen braucht, sind mutige Menschen, die entschlossen das was sie sind leben und die das, wovon sie beseelt sind, in die Tat umsetzen. Revolutionen finden zuerst in den Gedanken statt, dann in den Worten und schließlich folgen Taten. Es ist an der Zeit, dass ein jeder Mensch für sich prüft, wo er in dieser Entwicklung steht. 

Was ist dir näher, das unausgesprochene Wort oder die klar ersichtliche Tat? Bist du bereit und kannst du, unabhängig von den Konsequenzen, Verantwortung übernehmen? Fragen, denen du jetzt auf den Grund gehen solltest, damit du Blockaden erkennen und ganz in deine Kraft finden kannst. Es ist an der Zeit zu erkennen, dass du das, was du sagst, auch lebst und dass du bist, was du predigst. Auf eure Art zu leben, kommt es an, und das heißt: auf die Taten, die den Worten folgen. Sichtbar gemachte Liebe ist tätige Liebe und sichtbar gemachtes Licht bringt mutige Handlungsweisen hervor.

Sei und lebe, was du bist. Du bist reif, um diesen Schritt jetzt zu setzen. Vertraue dir selbst, denn du bist der Weg, die Wahrheit, das Licht und das Leben.